Besucher seit 17.08.11
Gesamt1.149.825
Heute: 43
Gestern: 225
Impressume-mail sendenZum GästebuchYou Tube Film
Der LeitfadenDas Buch
Der Download
Fragen + Antworten
Hier können Sie ganz schnell mal eine Frage stellen. Soweit es in meiner Macht steht, beantworte ich sie gerne.
Ihr Frage:

Maximal 5000 Zeichen.
Übrig  Zeichen
Spamschutz: Wieviel ist 14 + 16

621 Fragen und Antworten
1 2 3
4
5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63
Frage:
02.11.2016
Frage:
http://m.ebay.de/itm/Berlin-Block-3-Vollstempel-B48-/201706850502?nav=SEARCH

Hallo Herr Köpfer, "Berlin 11mc" war meines Wissens ein Maschinenstempel, folglich müsste dieses Angebot in eBay auf das auch noch geboten wird eine Srempelfaelschung sein, oder? Gruß Christos
Antwort:
Berlin 12 (Versandstelle) und auch Berlin 11 (Abstempelung in Briefkästen eigeworfener Post) waren außerdem auch normale Postämter, in denen man Post aufgeben und am Schalter abstempeln lassen konnte. Ich würde dieser Abstempelung nicht unbedingt mißtrauen - eher schon dem ebay-Angebot 201706855504 mit seinen abgerundeten Einsen. Ich kaufe übrigensd prinzipiell nichts mehr bei diesem Anbieter!!!
Frage:
01.11.2016
Frage:
Hallo,Herr Köpfer,
am 08.10.2016 stellte ich eine Frage zur Fluoreszenz eines Kehrdruckes.Nachdem ich mich im www kundig gemacht habe,ist rausgekommen,daß es sich um einen Lagerschaden bei wandernder Fluoreszenz handelt.
Wie sind die Q1-Kriterien zu zerstörter Fluoreszenz? Ist das noch sammelwürdig?
Viele Grüße Hans-Reinhardt
Antwort:
Ich nehme an, daß es sich um postfrische Marken handelt. Wenn durch äußerliche Einflüsse ein Schaden an den Marken / Fluoreszenzen entstanden ist, sollte das sichtbar sein, was die Sammelwürdigkeit zumindest in Frage stellt. Bei Marken mit aufgetragener Fluo ergibt sich beim Ablösen von Briefen / Unterlagen immer eine Veränderung / Auswaschung. So erschwert sich z.B. die Bestimmung / Zuordnung zu alter und neuer Fluo bei I+T sowie B & S.
Frage:
30.10.2016
Frage:
Hallo Herr Klöpfer, ein Kaufmann pflegt die Ware, welche er feilbietet, sortiert gar unverkäufliches aus. Nicht so der Briefmarkenhändler: Schmutzige, vollgestopfte Lagerbuecher, alles überlappend so dass man ein paar schön gestempelte Marken, wenn überhaupt, erst nach langer Suche findet. Postfrische Blocks von denen es tausende gibt, werden als "Raritäten" betitelt. Und was kaum zum Altpapier taugt, wird mit ein paar Marken zu "Wunderkisten" geschnürt. Warum sind Briefmarkenfachgeschäfte meist so unattraktiv schlecht? Mein erster Briefmarkenkauf vor 20 Jahren als Kind war eine "Wundertuete" im Fachhandel. 100 Prozent darin war Müll: Verschmierte oder Teilstempel und Zahnfehler, das war so als ob ein Restaurant verdorbenes Essen zum halben Preis anbietet. Viele Grüße, Christos
Antwort:
Briefmarkenhandel hat nur noch bedingt und teileweise überhaupt nichts mit dem Gebaren eines ehrbaren Kaufmanns zu tun. Er ist überwiegend das Opfer seines eigenen unkritischen, die Sammler ignorierenden (betrügenden?) Verhaltens und glaubt, so mein Gefühl, zwischenzeitlich selbst daran, daß alles, was ein paar Zähne hat, "wertvoll" sei. Wie sonst ist zu erklären, daß Händler massenhaft Sammlungen übernehmen, (kaufen kann man bei dem, was dafür bezahlt wird ja nicht sagen) die dann in die eigenen "Lageralben" gestopft werden - es ist gelinde gesagt mehr als blauäugig, zu glauben, daß dieser Schrott jemals verkauft werden kann. Wenn die Händler (und auch die Sammler) mal erkannt haben werden (ich werde das wohl nicht mehr erleben), daß 99 % dessen, was z.B. bei ebay angeboten wird, schlicht unverkäuflicher Papierabfall ist, wird sich der Markt bereinigen. Hoffentlich!
Frage:
26.10.2016
Frage:
Ist von GINDL das Werk
"Trachtenserie Österreich" noch erhältlich ?
Antwort:
Geben Sie in Google "Gindl Briefmarken Trachtenserie" ein und Sie haben die Antwort auf Ihre Frage.
Frage:
24.10.2016
Frage:
Guten Tag Herr Köpfer. Lassen sich AF bzw NF bei den IT-Marken durch die Bogenzähler, 5 bzw. 6 Ziffern, unterscheiden?
LG Loulou
Antwort:
Davon habe ich noch nichts gehört - und kann es mir auch nicht vorstellen. Außerdem gab es, im Gegensatz zu B&S (Stangenaufkleber / VT) nie einen Hinweis auf eine "neue" Fluorezenz. Bleibt uns also weiterhin nur die mühsame Bestimmung der Fluo mit der Prüflampe.
Frage:
17.10.2016
Frage:
Das möchte ich Ihrer Sammlung nicht vorenthalten:
http://www.ebay.de/itm/10-x-Neues-Berlin-alle-erst-nach-Ende-der-Gultigkeit-gestempelt-/182306990898?hash=item2a7257eb32:g:05gAAOSw8w1X-P28
LG Fran
Antwort:
Kürzlich hatte ich schon einmal davor gewarnt, jetzt dieses Beispiel: Briefmarken, die nach Ende Ihrer Gültigkeit gestempelt wurden, sind wertlos. Traurig genug, daß dieser Zubehör-Hersteller, der es wissen sollte, solche Briefe weitergibt!
Frage:
08.10.2016
Frage:
Hallo Herr Köpfer,
bei Kehrdruck K 4 Berlin (Kat.-Nr. 242) habe ich festgestellt,daß die Fluoreszenz nur eine Höhe von ca. 12 mm parallel hat.
Bei Kehrdruck Kz 2 (selbe Kat.-Nr.) ist die Höhe
schräg verlaufend von 13 auf 15 mm.Beides stets
von der Vorderseite sehr gut,auf der Rückseite nur schwach erkennbar.Ist Ihnen so etwas bekannt ? Warscheinlich Ausrichtungsfehler des
Druckbogens,der vorher imprägniert wurde ?
Viele Grüße Hans-Reinhardt
Antwort:
Solche Varianten sind unter "Herstellungs- oder Druckzufälligkeiten" einzustufen und generieren keinen zusätzlichen Wert. Sie werden auch feststellen, daß Fluoreszenzen unterschiedlich stark, also in vielen Farbnuancen, erscheinen - und auch das ist dieser Kategoerie zuzuordnen.
Frage:
02.10.2016
Frage:
Hallo Herr Köpfer,

über 500 postfrische Briefmarken Bund/Berlin ab 1 Euro in Ebay, bisher 0 Gebote. http://www.ebay.de/itm/uber-500-Postfrische-Sonder-Marken-Bund-und-Berlin-/361752671470?hash=item543a23b4ee:g:f4oAAOSwmfhX75Le Ist postfrisch nicht überbewertet, und der Wert fast nichtig? Viele Grüße, Christos
Antwort:
Von "Wert" kann man tatsächlich nicht mehr sprechen. Solche Angebote erzielen Preise, die in der Arbeit begründet sind, die notwendig ist, diese Angebote im Internet einzustellen - und liegen meilenweit und irgendwelchen Mindestlöhnen. Allerdings muß man zwischenzeitlich auch feststellen, daß die Gebote für "bessere" postfrische Marken, ich spreche von den Anfängen von Bund, Berlin und DDR, unter deren tatsächlichen Wert gefallen sind. Hier wird in den nächsten Jahren wohl eine Berichtigung stattfinden. Wer diese Klassiker ergänzen möchte, sollte es jetzt tun.
Frage:
01.10.2016
Frage:
Sehr geehrter Herr Köpfer,
seit vielen Jahren sammele ich original gelaufene Marken auf Brief. Darunter sind jedoch viele Briefe, die B4 oder größer sind. Genügt es die gesamte Vorderseite zu archivieren oder ist besser der ganze Brief aufzuheben? Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus. Reinhard K.
Antwort:
Glückwunsch! Man sollte die Ganzsachen wenn möglich immer in Originalgröße und -erhaltung sammeln. So haben diese "Dokumente" die beste und vor allem ehrlichste Ausstrahlung und Aussagekraft.Ein Tipp vielleicht noch: Wenn Sie das Briefesammeln mit Spezialwissen unterlegen wollen, schauen Sie doch mal auf die Internetseite "www.philatelie-digital.de" von Werner Rittmeier. Er war lange Jahre für die DBZ tätig und pflegt heute einen hochinteressanten (in vielfältiger Hinsicht auch anspruchsvollen) Blog zu diesem Thema - im Interesse von uns Sammlern.
Frage:
29.09.2016
Frage:
Hallo Herr Köpfer,
Ich denke Sie überschätzen die Vorräte des Handels, was die "Berlin-Charlottenburg" angeht.
Meistens gibt es hier nur Massenware oder sogar Schrott. Fragen Sie mal danach. Gute Berlin-Charlottenburg sind wirklich selten. Ich habe mir sagen lassen, dass Herr Schlegel einen zentrischen Posthornsatz mit einheitlichem ersttagsstempel genau 3 mal bisher vorgelegt bekam.

Viele Grüße
Thomas
Antwort:
Was den Posthornsatz angeht, haben Sie sicher recht: Bei so vielen unterschiedlichen Ausgabetagen einen kompletten zentrisch "Berlin-Charlottenburg" gestempelten Satz zusammenzutragen, war sicher damals (aus vielerlei Gründen) schon sehr schwer. Ansonsten ist es das Wesen der Schätzung, daß versucht wird, statt Wissen ein Gefühl, Erfahrung oder Logik zu formulieren - und ein "gesundes" Mißtrauen hat im Übrigen nur selten einen Schaden angerichtet.
Zurück zum Seitenanfang