Besucher seit 17.08.11
Gesamt1.149.825
Heute: 43
Gestern: 225
Impressume-mail sendenZum GästebuchYou Tube Film
Der LeitfadenDas Buch
Der Download
Fragen + Antworten
Hier können Sie ganz schnell mal eine Frage stellen. Soweit es in meiner Macht steht, beantworte ich sie gerne.
Ihr Frage:

Maximal 5000 Zeichen.
Übrig  Zeichen
Spamschutz: Wieviel ist 12 + 5

621 Fragen und Antworten
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60
61
62 63
Frage:
21.01.2012
Gratulation zu sehr gelungenen Homepages!
Wir freuen uns auf einen Gegenbesuch:
*****//****briefmarken-forum.com/forum
Antwort:
Ich war schon da! Toll wäre es, wenn Ihr diese Themen bzw. meine Seiten dort diskutieren würdet. Auch entsprechende Links könnten für die Philatelie positive Wirkungen erzielen.
Frage:
21.01.2012
Guten Abend, ich suche die Michelnr. von einer Marke aus Danzig.
Papier gelb, Druck rot und schwarz, Germania, Wert 25 Pf., roter Schrägdruck \"Danzig\", roter Balken über \"Deutsches Reich\"
Danke im Voraus für Ihre Mühe. MfG Sigrid Rick

Antwort:
Da kommt meiner Meinung nach nur MiNr. 24 aus "Freie Stadt Danzig" "Michel Deutschland Spezial" in Frage - mit einem Scan dieser Marke ließe sich das sicher sicherer herausfinden.
Frage:
16.01.2012
Hallo !
Bin auch ein begeisterter "Berlin"-Sammler (postfrisch, Vollstempel, Briefe, Rollenmarken, MH und dazu noch Ganzsachen !
Hast du eventuell (auch) noch vor, zuletzt genannte vorzustellen??!
Dann wäre wirklich alles komplett.
Speziell gibt es da ja Papierunterschiede...etc.
Würde mich freuen.
Mit Sammlergrüssen Oli
Antwort:
Was meinst Du genau?

Wenn das Postkarten wären, dann sieht es schlecht aus - die habe ich nie ernsthaft gesammelt.

Bei der Gelegenheit noch mal die Aufforderung: wenn jemand von Euch Speziallist bestimmter Bereiche ist, sind "Abhandlungen" darüber hochwillkommen.
Frage:
10.01.2012
Frage: Hallo!

Ich bin ein Neuling in diesem schönen Hobby

Nun meine Frage, wie sortiere ich am besten?

Habe 10000 Marken Weltweit.

BRD, Berlin und DDR sind schon raus, aber wie sortiere ich jetzt weiter?

Nach Jahren und die anderen nach Ländern?

Mfg Alex
Antwort:
Hallo Alex,

um eine Grundordnung hinein zu bekommen, würde ich die "weltweiten" Marken in ein dickes Steckalbum alphabetisch nach Ländern einsortieren - einfach mal so, weil das Übersicht und Zeit zum Nachdenken schafft.

Alle Welt, ja sogar ein ganzes Land kann man nicht sammeln, am Besten ist es, wenn man sich konzentriert. Hören Sie in sich hinein, vielleicht gibt es Vorlieben, besonders sympathische Bereiche.

Deutschland z.B. besteht aus so vielen sammelwürdigen Teilabschnitten, daß jeder etwas findet. Ich sammle Berlin - überschaubar, interessant, mit tollen Marken - und wenn man Qualität auf seine Fahne schreibt, äußerst spannernd.

Alles auf meiner Seite "www.berlin-briefmarken.de" geschriebene können Sie in leichten Abwandlungen auf alle Länder und Gebiete übertragen - Sie haben die freie Auswahl.

Grundsätzliche Sammlerfragen könnten Sie auf meinen Internetseiten und in meinem Buch "Briefmarken-Ratgeber ... der Leitfaden" nachlesen, das Sie z.B. über Amazon beziehen könnten. Eine mehr als sinnvolle Anlage!

Vor allem aber, schaffen Sie sich Grundsätze, akzeptieren Sie nur höchste Qualität und halten das konsequent und kompromißlos durch. Ich kann Ihnen versprechen, Sie werden ein wunderbares Hobby haben.
Frage:
20.12.2011
Frage: Hallo,
wie bekomme ich aneinandergeklebte postfrische Marken wieder auseinander?
Antwort:
Nur durch ein Wasserbad, wodurch sie als postfrische Sammelobjekte allerdings verloren sind.

Je nachdem, ob es sich eventuell um noch postgültige Marken handelt, kann man sie noch als Porto verwenden oder aber für Sammlerzwecke voll und zentriert abstempeln lassen.
Frage:
04.12.2011
Frage: Hallo zusammen, bin heute das erstemal hier und habe gleich eine Frage. Sitze gerade bei meinen Briefmarken Danzig. Habe ein Problem mit dem Wasserzeichen bei der Marke Mi.Nr. 89. So wie das Wasserzeichen 2 im Michel Katalog abgebildet ist, ist das X oder Y.
Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
VG Bojan Herbst
Antwort:
Das im Michel im Vorspann zum Sammelgebiet "Danzig" abgebildete Wasserzeichen 2 (Waben) ist zweifellos die stehende Version, also X.

Wenn Ihre sammlerische Leidenschaft das Sammelgebiet Danzig ist, wäre u.U. die ARGE "Danzig" (www.danzig.org)für Sie interessant.
Frage:
30.11.2011
Frage: alte Erstagsblätter Berlin: Wieviele gibt es - wo sind sie kaltalogisiert?
Antwort:
Der Michel-Spezial listet 39 Berliner ETB`s der ersten "amtlichen" Serie auf. Vorher und zum Teil parallel, wurden amtliche FDC verausgabt.

Ab 1975 bis 1990 (Berlin) wurden dann erneut ETB´s verausgabt, die jedoch auf Grund ihrer schieren Menge Massenware und heute (siehe aktuellen DNK) wertlos sind.
Frage:
03.11.2011
Frage: Ich weiß nicht wie ich mich richtig ausdrücken soll.
Es geht um die Wasserzeichen sowjetische Zone Sachsen. Stufen fallend oder steigend.
Wenn ich eine Briefmarke ins T2 mit der Rückseite nach oben einlege, ist dann das gezeigte Ergebnis, wenn ich es ,mit den Wassezeichenbildern aus den Alben vergleiche identisch, oder muss ich umdenken und Bild gespiegelt betrachten.
Antwort:
Nein, wie ein Buchblatt gewendet, liegen Sie mit Ihrer Vermutung 100%ig richtig.
Frage:
31.10.2011
Frage:
Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen informativen Webseite. Ich habe nur einen Punkt zum Meckern: Wieso sammeln Sie Berlin? Sie verstoßen damit gegen Ihre 2 x 10 Gebote. Berlin-Marken wurden nur für Sammler hergestellt. Es gab zu keiner Zeit eine wirkliche Notwendigkeit diese Marken herauszugeben. Die Ausgaben der BRD waren ab 1949 in ausreichender Stückzahl verfügbar. Man wollte damals an den Sammlern nur ordentlich Geld verdienen. Grüße Norbert Geisler
Antwort:
Ich habe Sie nicht vergessen.
Die ersten Berliner Marken ("schwarzer" bis "grüner Aufdruck", also 67 Werte) wurden allesamt 1948 / 1949 bis zu einem Jahr vor der ersten Bundemission am 7. September 1949 verausgabt.

Trotzdem haben Sie natürlich insofern recht, daß es, würden Briefmarken nicht gesammelt, weltweit weit weniger Varianten gäbe. Wir sind schon die Melkkühe der Briefmarkenlobby.

Ich selbst beschränke mich auf "Verwendungsfähiges" bzw. "Verwendetes", habe keine Abo´s und meide allen künstlich hergestellten Schrott, sammle also nicht nur aus, sondern auch mit Spaß.
Frage:
29.10.2011
Frage: seit wann und warum steht auf
briefmarken "deutsche bundespost" oder
"deutschland"
Antwort:
Die Ausgaben von 1949 lauteten noch auf "Deutsche Post", was dann ab 1950 aus Rücksicht auf das geteilte Deutschland in "Deutsche Bundespost" geändert wurde. 1990, also mit der Wiedervereinigung, und der damit verbundenen Gültigkeit für ganz Deutschland, erhielten die deutschen Briefmarken dann auch wieder die Bezeichnung "Deutschland".
Zurück zum Seitenanfang