Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
05.02.2018
Frage:
Was sind Randstücke mit Schnittmarkierung (SM)
Antwort:
Antwort:
Randstücke, also Marken mit Rand und insbesondere Eckrandstücke, finden das besondere Interesse bei den Briefarkensammlern. Folgerichtig werden dann Stücke mit Druckerangaben jedwelcher Art nochmals besonders gesucht - z.B. bei den Formnummern gibt es, wenn es die von 1 bis 4 gibt je vier 50er oder 100er-Bogen gerade mal je 1 Stück - wahrlich keine Massenware.

Und bei den Randzudrucken finden sich eine ganze Menge an Varianten: Druckerzeichen, Formnummern, Bogenwertzudrucke, Berlin-Inschrift, Passerkreuz, vieles mehr - und auch Schnittmarkierungen.

Briefmarken werden in mehreren Bögen gleichzeitig gedruckt (Druckbögen), die dann zu Schalterbögen getrennt werden müssen. Die Schnittmarkierungen dienen dazu, die Druckbögen auf der Schneidemaschine so einzulegen, dass eine exakte Trennung erfolgen kann.

Der Sammlerkollege Günther Schwarz, Görsenköthen 21, 40882 Ratingen, Telefon 02102 81731 hat in seinem Buch "Auch der Bogenrand ist interessant" alle Randzudrucke erfaßt und ihre Entstehung / Notwendigkeit beschrieben - ein Buch, das jeder Samler haben sollte. Hier wird Wissen vermittelt, das den Preis in kürzester Zeit wett macht.