Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
12.05.2015
Sehr geehrter Herr Köpfer,
durch Zufall bin ich auf Ihre Seite gestoßen und war sehr positiv übrrrascht. Ihre Einstellung und Ansichten finde ich sehr faire.

Da es als Neuling auf dem Gebiet der Briefmarken überaus schwierig ist, realistische und faire Tipps und Einschätzungen zu bekommen, fragte ich mich, ob ich Ihnen vielleicht einige meiner Briefmarken per email schicken dürfte und Sie könnten mir aus Ihrer langjährigen Erfahrung sagen, welchen Wert diese in etwa hätten.

Ich habe selbst versucht im Internet mich schlau zu machen, komme aber bei einigen nicht weiter.

Ich wäre sehr über Ihre Hilfe erfreut.

Mit freundlichen Grüßen
Nadja
Antwort:
Die schwierigste Übung in der Philatelie ist die, konkrete Preise von Sammlerbriefmarken nennen zu wollen. Zuviele Unbekannte spielen hier mit rein - z.B. die, ob Sie kaufen oder verkaufen wollen. Beim Kauf will der Handel nach Möglichkeit 100 % vom Michel, beim Verkauf wird Ihnen gesagt, das Objekt wäre kaum etwas wert. Bei alledem und darüber hinaus spielt die Qualität eines Objekts, die Häufigkeit und die optische Schönheit eine überragende Roll. Die beste Preiseinschätzung erhält man beim Verkauf über eine gut besuchte freie Auktion (z.B. bei ebay).

Gerne können Sie mir mal ein paar Scans schicken, denn tendenzielle Einschätzungen sind auf jeden Fall möglich.