Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
17.10.2012
Guten Tag Herr Köpfer,
der Eintrag im Club muss noch warten, da das \"Ausmisten\" erst eine grobe Übersicht erbringen muss, welche sammelwürdigen Marken überwiegen und welche
Spezialisierung sich daraus ergeben könnte. Grundsätzlich wird die Sammlung Berlin gestempelt angestrebt. In diesem Sinne bin ich also wieder ein Anfänger.

Zur Frage: Ich habe noch immer nicht verstanden, warum der Rollenanfang gegenüber den anderen Rollennummern bevorzugt wird. Bei größeren Rollen gibt es eine vierstellige Nummer. Durchgehend, oder? Beim RE gibt es die Leerfelder. Das macht Sinn.

Zur Rubrik Fragen und Antworten: Es wird bei zu erwartender zunehmender Beteiligung unübersichtlich. Gelingt es technisch, für den Club eine entsprechende Vorsortierung zu schaffen?
Freundliche Grüße
Frank
Antwort:
Hallo Frank,

ich versuche immer dann, wenn neue detaillierte Fragen gestellt werden, diese (auch) im „Briefmarken-Handbuch“ zu beantworten. Bezüglich der Rollenmarken habe ich dort unter diesem Begriff, aber auch unter „Rollenanfänge“ und „Rollenenden“ Abhandlungen eingestellt, die manche Frage beantworten.

Ich denke, daß diese Art der Fragenbehandlung eine gewisse „Ordnung“ oder „Sortierung“ bringt. Ansonsten muß ich händel- und finanzierbare Lösungen gegenüber aufwändigen „Ideallösungen“ vorziehen – Zeit und Geld ist (auch bei mir) endlich.

Sie fragen, warum Rollenanfänge bevorzugt gesammelt werden. Das liegt einmal an deren exponierter Lage – und der Entscheidung der überwiegenden Sammler („wir sind das Volk!“), wenn möglich genau diese Rollenanfänge (und natürlich die Rollenenden) zu sammeln. Das schmälert zwar die Bedeutung der „übrigen“ Nummern, sammelnswert bleiben Sie trotzdem – zumal man kaum eine Chance hat ältere Rollenanfänge oder –enden in nennenswertem Umfang zu finden.

Da es zwischenzeitlich keine Leerfelder mehr an den Rollenenden gibt, hat der Michel Rollenmarken Spezial-Katalog, den sollte der, der sich für dieses wunderbare Sammelgebiet interessiert, absolut besitzen, auch seine Katalogisierung geändert. Dort wird nun nach ein-, zwei, drei, vier- oder fünfstelliger Nummer bewertet. Hier wird z.B. klar sichtbar, daß es nur eine einzige einstellige Nummer je Rolle gibt – und nur ein Rollenende.