Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
06.10.2018
Frage:
Hallo :)
Was bedeutet der schwarze Strich in der rechten unteren Ecke einer Briefmarke?
Vielen Dank fuer Ihre Antwort im voraus.
Antwort:
Antwort:
Der Borgenrand von Briefmarkenausgaben bis zur Einführung der Kleinbögen (10 Marken) weist ein ganze Reihe von Zudrucken auf, die allesamt der Überwachung von mit dem Druck der Marken in Zusammenhang stehenden Anforderungen stehen. Der von Ihnen angesprochene "schwarze Strich", der auch andersfarbig sein kann, diente wahrscheinlich als Schnittmarkierung. D.h., dass die Trennung von Druckbögen (mehrere zusammenhängend) in Schalterbögen, an diesen Markierungen entlang verlief. Es gibt noch eine ganze Menge weiterer Zudrucke wie z.B. Druckerzeichen, Hausauftragsnummern, Formnummern, Berlin-Zudruck, Reihenwertzähler und andere, die von uns Sammlern besonders geschätzt werden - sie sind halt je Bogen nur einmal vorhanden, während sich z.B. im Innenbereich des Bogens bis zu 100 gleiche Marken befinden.

Um erfolgreich Briefmarken zu sammeln gehört das Wissen um diese Markierungen unbedingt dazu. Hierfür gibt es eine "Pflichtlektüre": Günther Schwarz "Auch der Bogenrand ist interessant" listet alle Varianten auf und erklärt ihre Bedeutung - ein Buch, das den Kapitaleinsatz von € 26,00 in Rekordzeit wieder einspielt. Herr Schwarz ist per Telefon 02102 - 81731 oder Email "gschwarz@aol.com" zu erreichen.