Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
12.04.2013
Guten Abend Herr Köpfer!

Wie bereits mitgeteilt, habe ich erstmalig Marken zur Prüfung nach Berlin zu Andreas Schlegel geschickt. Es sind nur wenige Marken. Trotzdem habe ich bisher nicht einmal eine Kundennummer mitgeteilt bekommen.

Das scheint irgenwie normal dort zu sein, wenn ich Ihren Hinweis richtig interpretiere, dass man dort mal auf die Prüfungsordnung hinweisen sollte?

Das bringt mich auf die Idee, selbst zum Prüfer zu werden oder jemanden, den ich kenne, dazu ausbilden zu lassen.

Nun die eigentliche Frage:

Wie kann ich od. einer meiner Bekannten Prüfer werden? Dann geht das sicher schneller als über Berlin :-)

LG
CHESSBASE
Antwort:
Hallo Chessbase, gut gedachz, aber leider nicht realisierbar. Das nimmt man sich nicht vor, sondern wird irgendwann aufgrund seines sehr umfangreichen Wissens damit in Verbindung gebracht. Das kann man auch nicht lernen, sondern man wird sich z.B. in sein Spezialgebiet über Jahre hinweg hineinarbeiten, unzählige positive und negative Erfahrungen machen, Berge von Vergleichsmaterial zusammentragen - und dann sein Wissen einbringen können.

Ich habe den Zeitaufwand bzw. die Umstände für eine Prüfung einfach akzeptiert und kümmere mich um wichtigeres, erfreulicheres.

Vielleicht können wir das morgen beim Stammtisch nochmal kurz streifen?

Grüße und einen schönen Abend

Günther Köpfer