Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
13.06.2012
Hallo Herr Köpfer,
da haben sich heute aber wieder ein paar Bieter gefunden, die sich gegenseitig hoch geboten haben:
Berlin Mi.-Nr. 219 postfr. mit Formnummer 3 in der Version 3 An (wenn ich das richtig bestimmt habe)im Michel mit 0,20 € bewertet, lt. Schwarz mit dem Faktor 160 versehen, also mit 32 € bewertet, aber selbst das wurde noch locker überboten:

http://www.ebay.de/itm/Berlin-Mi-Nr-219-Eckrand-Formnummer-3-/130703345878?pt=Briefmarke&hash=item1e6e86c8d6

Da wird der Verkäufer nicht schlecht staunen!
Gruß Joachim Brisch

Antwort:
Das ist ein typisches Beispiel für eine manipulierte Auktion: Der Bieter mit der Nummer 2407 hat innerhalb von etwas über 40 Minuten 8 mal, allein und ohne Not, den Preis von € 8,00 auf € 25,30 hochgejubelt und das dann nochmal auf € 77,60 getoppt.

Bei Geboten mit mehreren Bietern kann man das häufig beobachten.

Der aufmerksame Bieter sollte so etwas sehen und sofort aussteigen.