Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
11.09.2014
Hallo
ich habe eine Frage zu Stempeln. Mussten die nicht Marke und Poststück berühren und sind volle runde Stempel dann nicht Gefälligkeitsstempel. Ich frage, weil ich gerne eine schöne Sammlung haben möchte aber auch bedarfgestempelte Marken. Ist lesbarer Ort und Datum ein Qualitätsmerkmal als minimum?
Danke fürs Antworten
Sascha

Ps: Ich will nicht reich werden, sondern Spaß am Sammeln haben, deshalb bricht es mir jedes Mal das Herz Briefmarken wegzuschmeißen... aber tonnenweise Papier mag meine Frau nich ;-)
Antwort:
Mit Briefmarkensammeln auf ehrliche Art und Weise reich zu werden, ist glaube ich auch nicht möglich - und sollte dafür auch nicht Anlaß sein. Wenn Sie allerding eine "schöne Sammlung" haben wollen und das definieren, setzt das eine visuelle und eine ideelle Schönheit voraus, wobei das Eine das Andere voraussetzt. Für mich ist das Sammeln gestempelter Briefmarken der Spaß schlechthin. Würde man Stempelfragmente als sammelwürdig ansehen und zentrische Vollstempel als prinzipielle Gefälligkeitsstempel, würde, was es überwiegend auch tut, nur Massenware unser schönes Hobby zerstören. Es ist einfach so, daß, je zentrischer ein Stempelabschlag ist, er um so seltener zu finden ist. Während die Stempel der Versandstellen sowie die Sonderstempel klare Gefälligkeitsstempel (und damit Massenware) sind, ist der bei "Ihrem" Postamt abgschlagene zentrische und glasklare Stempel als solcher nicht erkennbar bzw. nachweisbar. Allderding muß man wissen, daß der, wenn es ihn massenweise gibt, auch nichts wert ist.

Fazit: Briefmarken müssen physisch einwandfrei und, wenn auch Sie gestempelt sammeln wollen, mit lesbarem (Ort und Datum) und klaren (nicht verklecksten) Stempeln normaler Postämter entwertet sein. Je zentrischer und klarer diese Entwertung ist, umso wertvoller ist die Marke. Im Übrigen hat Ihre Frau ein Näschen für die Philatelie: Sie weiß, daß bei uns Sammlern Klasse und nicht Masse zählt. Alle weiteren und tiefergehenden Fragen und Antworten finden Sie i.Ü. auf meinen diversen Seiten.