Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
06.12.2014
Guten Abend, ich will das nicht zur Diskusion ausarten lassen, dennoch sind für mich ein gestempelter Block bzw. gestempelte Einheiten, die auf einen Briefumschlag geklebt werden, nicht sammelwürdig. Da wird es schwer mit der Prüfung.Schon bei einem auf den Umschlag übergehenden Stempel ohne Zusatzleistung sind Zweifel an einer postalischen Beförderung immer angebracht. LG und ein schönes Advents-Wochenende. loulou
Antwort:
Das schöne an der Philatelie ist, daß jeder frei entscheiden kann, wie und was er sammelt. Ich persönlich sammle auch Blöcke, vor allem aber zentrisch gestempelte Zusammendrucke daraus leidenschaftlich - natürlich auch auf Brief. Blöcke und die Marken daraus sind für mich in erster Linie zum Fankieren hergestellt. Ob ein zentrischer Stempel echt ist, läßt sich unproblematisch, ob lose oder auf Brief, prüfen. Nehmen wir jetzt einmal die Weihnachtsblöcke von Bund und Berlin, die Porto für Post- bzw. Weihnachtskarten waren und stellen uns vor, daß sie zusätzlich, auf die Postkarte übergehend, gestempelt wären. Das kann doch nur ein Philatelist veranlaßt haben, kein Normalbürger käme auf eine solch absurde Idee. Also, philatelistisch manipuliert! Oder? Diesen Block abzulösen mach keinen Sinn, weil er mit einem halben Zusatzstempelmäßig verunsaltet ist. Wenn man nun davon ausgeht, und das ist Tatsache, daß zentrisch gestempelte Briefmarken das sammelnswerteste sind, was die Philatelie zu bieten hat, dann wären solche Marken auf Brief nicht sammelnswert, weil, aufgrund der Größe der Sondermarken, der Einzelstempel eines Postamts nicht oder selten auf den Brief übergeht - wohl aber Maschinenstempel? Ästhetik auf den Kopf gestellt! Ich bin, was Briefmarken angeht, ein äußerst mißtrauischer Mensch, dabei ist aber die Logik dominierend. Wenn ich das im vorliegenden Fall anwenden würde, wären schön mit Blöcken oder Zusammendrucken frankierte Briefe etwas tolles und sind sie häufig oder selten, zahlt man nichts oder etwas mehr dafür - und für Berlin Block-1 auf Brief würde ich für "geprüft gelaufen" selbstverständlich einen höheren Betrag bewilligen. Und bei einem meiner Briefe mit zweimal Block 8 (MeF) als Eilboten, portogerecht innerhalb Berlins mit Ankunftsstempel auf der Rückseite gelaufen, aber ohne Übergangsstempel halte ich Mißtrauen auch nicht für angebracht - obwohl auch da (unlogische) Fälschungsmöglichkeiten bestehen.