Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
01.03.2015
Hallo Herr Köpfer, habe eine Frage zur SBZ Marke Nr. 41 Ostsachsen Potschta gestempelt auf Briefumschlag mit Fotoattest Ströh echt und einwandfrei. Nun hat sich neuerdings herausgestellt, das alle gestempelte Marken Fälschungen sind, also nie herausgegeben wurden. Ich meine, es ist eine Sauerei das dies erst jetzt heraus kommt und die Sammler lange betrogen wurden. Würden Sie die Marke jetzt verkaufen, oder noch warten? Ist die Marke somit wertlos geworden? Soll ja im nächsten Michel gestrichen werden und durch römische Ziffern ersetzt werden. Vielen Dank im voraus und Gruß Bernd.
Antwort:
Das ist Betrug an den Sammlern und wiederholte sich in regelmäßigen Abständen - und wird das auch in Zukunft tun. Kaum zwei Jahre ist es her, daß der Michel mitteilte, daß man festgestellt habe, daß Doppeldrucke Druckzufälligkeiten seien und deshalb aus dem Katalog gestrichen würden. Das Geschäft damit war "ausgelutscht", die Sammler betrogen, also weg damit. Was haben diese sogenannten Experten denn für ein Wissen, was für eine Berufsauffassung und wie üben sie ihre Verantwortung aus? Die Katalogpreise sind seit der Euro-Einführung (und auch schon Jahre vorher) völlig daneben, ändern sich aber nicht. Warum auch, wenn man den Umfang des Betrugs so wunderbar steuern kann.

Für Sie, Bernd, tut mir das besonders leid, denn was soll so ein manipuliertes Objekt nun noch wert sein? Ich verstehe auch nicht, was nun die Umdeklarierung auf römische Ziffern soll? Ist eine Marke nicht verausgabt, ist sie Druckabfall, hat in Katalogen bzw. bei Sammlern nichts zu suchen, ist nur noch ein buntes Papierchen - wie auch der übrige, von der Briefmarkenlobby verausgabte Schrott.

Mann könnte es Ihnen nicht verübeln, wenn Sie das Stück noch loswerden wollen, es gibt ja noch genug Uninformierte. Aber wohl wäre Ihnen dabei wahrscheinlich nicht.

Auch dieser Fall bestätigt wieder, daß man Briefmarkensammeln konsequent auf offiziell Verausgabtes beschränken sollte - Exoten sind immer undurchsichtig.