Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
10.07.2015
Hallo, als totaler Laie stehe ich vor der Herausforderung, die sehr umfangreiche Briefmarkensammlung meines Onkels zu katalogisieren. Wir möchten digital erfassen, welche Marken er wie oft hat und auch einen Wert dazu ermitteln. Er hat vieles im Kopf, aber übersichtlich ist es halt nicht so richtig. Welche Software kann man da nutzen? Ich habe Michelsoft gefunden, wie ist das zu beurteilen? Danke für Tipps und Einschätzungen!
Antwort:
Natürlich kann ich zu "Ihrer" Sammlung nichts Schlüssiges sagen. Bevor Sie jedoch irgendetwas daran verändern wollen, sollten Sie sich Ihnen nützliches Wissen aneignen. Dazu geeignet sind meine Internetseiten, die tatsächlich auf die Bedürfnisse von uns Sammlern ausgelegt sind.

Sie sollten wissen, daß Schmuckersttagsbriefe und -blätter und alles Machwerk der Briefmarkenlobby nichts wert sind, daß postfrische Einzelmarken, die nach 1955 verausgabt wurden, zu etwa 5 % ihres Ausgabepreises gehandelt werden, daß nur einwandfreie, also fehlerlose Marken sammelwürdig sind, daß versandstellengestempelte, solche mit Ersttagssonderstempeln oder solche mit nicht lesbaren Stempeln einfach nur Schrott sind. Weiter sollten Sie wissen, daß Sammlungen in Vordruckalben Massenware sind, daß Katalogpreise willkürlich und letztlich nur für den Handel und gegen uns Sammler gemacht wurden, daß, wie ich aus kompetenter Quelle erfahren habe, die Macher eines führenden Katalogs mit der Philatelie, also sammlerisch, überhaupt nichts am Hut haben.

Dementsprechend ist es eher kontraproduktiv, wenn Sie versuchten, diese Sammlung in Quantitäten zu erfassen - zumal, wenn man weiß, daß zwischen 95 % und 99 % der Marken einer Sammlung im wertlosen, nicht sammelwürdigen Bereich anzusiedeln sind. Ich selbst habe lange mit "Michelsoft" gearbeitet, ehe ich feststellte, daß die Erfassung des gesamten Konkomerats an Briefmarken Nonsens ist, eine der Kernsammlung von Q1-Marken aber wohl. Dann aber müßten Marktpreise hinterlegt sein, die im Verkaufsfall auch erreicht werden können, die aber gibt es schlicht und einfach nicht.

Machen Sie sich die Mühe, alle meine Seiten gewissenhaft zu lesen und ich verspreche Ihnen, daß Sie Zugang zu einem wunderbaren, Ihr ganzes Leben ausfüllenden Hobby haben werden.