Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
31.01.2016
Frage:
Guten Tag. Wie muss ein Ersttags-Vollstempel auf der Marke gesetzt sein ? Es werden immer wieder Markensätze auf ricardo.ch oder ebay.de angeboten bei denen die Stempel nur drei Markenbildseiten schneiden obwohl, wenn der Stempel wirklich zentrisch gesetzt worden wäre, er auch alle vier Bildränder schneiden könnte. Muss bei der Beschreibung : Mit Ersttag-Vollstempel, wenn der Stempel gross genug ist, der Stempel nicht über alle vier Markenbildränder gehen ? Grüsse aus der Schweiz Daniel
Antwort:
Die weit überragende Masse an Ländersammlern bezieht ihre Neuausgaben-Marken (immer noch) per ABO bei den Postverwaltungen. Die von dort in den letzten rund 60 Jahren gelieferten Marken mit Ersttagsstempeln sind Machwerk für die Sammler, sind somit wertlose Massenware und in meinen Augen nicht sammelwürdig. Sehr Sammelwürdig sind Marken, die möglichst zentrisch und von NORMALEN Postämter am Ersttag gestempelt wurden - und, Steigerung, sich auf portogerechter und gelaufener Post befinden. Daß "Vollstempel" im Grunde genommen das sein sollten, was der Name ausdrückt, also eine Marke mit vollem Stempel, ist richtig. Die Realität bestätigt das notwendige Mißtrauen und die Meinung, daß Verkäufer oft entweder keine Ahnung haben, oder mit beschönigenden und / oder kriminellen Beschreibungen Sammler über den Tisch ziehen wollen. Fazit: Der zentrische Stempel eines normalen Postamtes ist die Krönung sammlerischen Strebens.