Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
29.06.2016
Hallo, perfekte Berlin-Stempel aus dem Bedarf sind selten und gefragt, ich selbst wäre bereit mehr zu zahlen. Trotzdem unterscheidet der Handel nicht zu dem Gestempelt-Versandstellen-Muell. Halten Sie es für realistisch dass sich ein Qualitätsmarkt etabliert?
Antwort:
... und teu(r)er. Logisch, denn das, was selten, was gefragt ist, hat seinen Preis. Das zu achten, zu beachten hat jedoch nichts mit einem "Sammeln" nur nach Wert zu tun, sondern, daß ich für mein Geld einen realistischen Gegenwert erstehe. Der Handel, der nur seltenst in der Lage ist, einen gescheiten, zentrischen Bedarfsstempel zu liefern, aber übervolle Lagebücher mit Versandstellenware hat, kann also nur, wie Sie es zu Recht bezeichnen, seinen "Versandstellen-Müll" anbieten - und die Täuschung von uns Sammlern möglichst lange fortzuführen: Viel Geld verlangen für Wertloses. Es liegt an uns, was wir daraus machen. Und wir haben schon etwas daraus gemacht: Den Qualitätsmarkt gibt es bereits. Schauen Sie bei ebay mal, was dort für diesen Schrott geboten wird - und was für Spitzenqualität.