Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
21.01.2014
Hallo Herr Köpfer, wir haben als Nichtsammler eine sehr umfangreiche Briefmarkensammlung erhalten, deren Wert wir nicht einschätzen können. Die Schätzung bzw. Begutachtung durch z.B. ein Auktionshaus erfordert die Überlassung der Sammlung. Aber wir haben kein Verzeichnis zur Sammlung und können nicht wissen was sich eigentlich in ihr befindet. Welchen Rat können Sie uns zur Wertermittlung geben? Liebe Grüße I&O.
Antwort:
Ich neige, wieder einmal, zur Feststellung, guter Rat sei teuer. Es gibt definitiv keine Möglichkeit, den Sammlerwert von Marken / Objekten abzulesen - und selbst wenn es die gäbe, wäre darüber hinaus viel Wissen nötig um eine qualitative Einstufung vorzunehmen. Der Michel-Katalog ist auf die "Markenbewertung" bezogen, nichts anderes als eine Verkaufpreisliste des Handels, mit völlig schwammigen und willkürlichen Bewertungen, die eher mal zufällig den tatsächlichen Wert treffen. Man kann, und das beinhaltet natürlich auch Übervorteilung und Manipulation, davon ausgehen, daß der Preis, den ein Käufer zahlt, der Wert eines Objekts sei - worin jedoch viele Unwägbarkeiten stecken. Der Versuch des Wiederverkaufs zeigt dann meistens, daß der neue gültige Preis ein völlig anderer ist. Der Umfang einer Sammlung sagt prnzipiell nichts über deren Wert aus, denn es gibt hunderttausende von ganze Zimmer ausfüllende Sammlungen, für die niemand etwas zahlen möchte. Mein Rat wäre, sich langsam an eine Bewertung heranzutasten. Zeigen Sie, am besten bei Ihnen zuhause, einem Auktionator (keinen selbsternannten Möchtegern-Fachleuten aus irgendwelchen Vereinen!) die Sammlung und lassen sich sagen, was daran gut ist und fotografieren / dokumentieren fleißig. Wäre es, was ich Ihnen gönnen würde, eine "große" Sammlung, dann würde ich eines der großen Auktionshäuser kontaktieren, zu denen man dann letztendlich auch Vertrauen haben muß, haben sollte bzw. haben kann - ohne das läuft es gegen die Wand. Vor alledem aber sollten Sie ein wenig mitreden können und da würde es helfen, sich auf meinen Seiten einlesen.