Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
29.12.2013
Macht es Sinn, bei ebay eine kompl. Berlin Sammlung (ohne geprüfte Marken) so günstig (300€) zu erwerben?
Kann man nicht per se davon ausgehen, das die teuren Marken gefälscht sein werden? Andererseits hätte man eine Basis für ein Sammelgebiet und ein evtl. brauchbares Album mit Vordrucken..

http://www.ebay.de/itm/Sammlung-Berlin-1948-1990-gestempelt-fast-komplett-tolle-Belege-FDC-/301039571548?pt=Briefmarke&hash=item46175b525c

Was ist Ihre Meinung hierzu?
Antwort:
Ein Vordruckalbum zum Briefmarkensammeln macht nie Sinn: Schön zu sehen, daß keine einzige Marke einen Bogenrand oder irgendwelche Zudrucke aufweist. Dann vermute ich, daß der Verkäufer, nachdem er im Handel oder bei Auktionatioren erfolglos versucht hat zu verkaufen, nun das Heft selbst in die Hand nahm - mit dem Erfolg eines 300,-- Euro-Deals. Die Frage, was der Sammler selbst investiert hat, stelle ich hier nicht. Weiterhin sind die physischen Qualitäten nicht sichtbar, die meisten Marken ohnehin nicht prüfbar und die prüfbaren sind aufgrund der hohen Fälschungsgefährdung dann wahrscheinlich falschgestempelt.

Für € 300,-- würde ich mir lieber, jeweils tiefstgeprüft, z.B. einen Spitzensatz "Stephan" (€ 80,00), Goethe (€ 80,--), die "Glocken (links" (€ 70,--), "Philaharmonie" (€ 60,--) und dazu ein großes Steckalbum für rund € 10,-- mit dem Effekt kaufen, etwas immer wieder verkaufbares erworben zu haben plus einem Album, das auch noch viel mehr von dem aufnehmen wird, was man im Laufe der Zeit an Schönem, noch finden wird.