Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
30.04.2020
Frage:
Hallo Herr Köpfer,

erst einmal großes Lob für Ihre vielen informativen und sehr wertvollen Sammlertipps, die zudem einen kritischen Blick eröffnen. Bei vielem kann ich Ihnen aufgrund eigener Erfahrungen nur beipflichten.

Auch bei mir liegt der Sammelschwerpunkt auf Berlin, hier insbesondere auf den verschiedenen Ortsstempeln (inkl. beider Flughäfen). Der Fokus ist dabei auf die Anfangsjahre bis ca. 1961 (erste PLZ-Reform?) gerichtet, umfasst aber auch die Folgejahre bis 1990.

Nun meine Frage: Im Internet finden sich - angefangen bei Wikipedia über verschiedene Phila-Datenbanken/-foren - reichlich Informationen, welche Berliner Postämter es gab oder welche Stempel von wann bis wann verwendet wurden.
Was mir allerdings fehlt, wäre eine kompakte Übersicht dieser Postämter inkl. Stempelverwendungszeiträumen und optimalerweise auch mit Stempelbildern.

Gibt es hierzu Literatur oder Internetquellen, die Sie empfehlen könnten oder welche AG könnte man ggf. hierzu mal konaktieren?

Vielen Dank im Voraus!
Antwort:
Antwort:
Meine Sammeltätigkeit "beschränkt" sich auf gestempelte Berliner Briefmarken, die durch den normalen postalischen Arbeitsablauf entwertet wurden - und das möglichst zentrisch. Marken, die durch einen routinemäßigen Ablauf für Sammler aufbereitet wurden, zählen nicht dazu.

Lediglich an den Nahtstellen markanter Veränderungen beachte ich auch sammlerisch unterschiedliche Abstempelungen. So zu Beginn des Sammelgebiets also 1948, zur Einführung der Postleitzahlen 1962 (PLZ 1) und der Einführung der vierstelligen Postleitzahlen (PLZ 1000) 1974. Hierfür gab es keine festen Termine, da sich die Versorgung aller Postämter mit den jeweils neuesten Stempeln offensichtlich über mehrere Jahre hinzog. Das zu dokumentieren fand ich persönlich interessant.

Ich denke, dass bei Ihrem Vorhaben sehr viel eigene Forschung notwendig sein wird. Dabei helfen könnte Ihnen beispielsweise die Auflistung der "Berliner Postämter ab 1962 bis 1990", wo z.B. auch deren (34) Vorgänger aufgelistet sind - oder die sonst im Internet auffindbaren.

Ansonsten könnte auch die AG Berlin angesprochen werden.

Thomas schreibt zum gleichen Thema:

Hallo Herr Köpfer, bzgl. der jüngsten Frage vom 30.4. bzgl. der Berliner Postämter gibt es ein Buch "Berliner Postämter von 1850 bis 1993" von Klaus-Dieter Stamm für wenige Euro. Allein damit lassen sich einige Falschstempel aussortieren.

Dazu gibts von der FG Berlin umfangreiche Stempelhandbücher, in der die Verwendungsdaten ganz bestimmter Stempel verzeichnet werden, die aber deutlich teurer sind.
Herzliche Grüße Thomas