Berlin-Briefmarken
NEU
Bitte hier klicken, wenn auch Sie eine Frage stellen wollen !
Fragen + Antworten
Fragen + AntwortenFragen Übersicht

Frage:
08.11.2012
Hallo Herr Köpfer, Sie sind doch wohl kein Bayern-Fan? ;-)
Gestempelte Berlin-Briefmarken mit lesbarem Ort und Datum, möglichst als Vollstempel, werden von Ihnen zu Recht als die schönste Art der gestempelten Marken hervorgehoben. Sie sagen auch gleichzeitig, dass für diese Marken hohe Preise bei eBay gezahlt werden (sogar über Michel) und damit die Wertbeständigkeit dieser Marken gesichert ist. Das mag in Einzelfällen so sein, aber ist das nicht eher ein Wunschdenken?
Folgende eBay-Auktion zu diesem Thema habe ich gefunden (Berlin 174/5):
http://www.ebay.de/itm/160905875057?nma=true&si=wehUKb%2BtphbzgjNJROtXYtoVlVE%3D&rt=nc&_trksid=p4340.l2557&orig_cvip=true
Der Michelwert der beiden Marken wird mit ca. 6 € angegeben, die Auktion hat aber, trotz des schön, wenn auch nicht zentrischen Vollstempels, nur 3,61 € inkl. Versand erbracht.
Gruß Joachim Brisch

Antwort:
Ich hoffe in dieser internationalen Klasse immer mal wieder auf sehenswerte Spiele und auf dieser Ebene eben auch mal bei den Bayern. Das war aber nur ein Abklatsch von Dortmund - Madrid - Dortmund.

Mich hätten diese beiden Marken nicht interessiert. Bei der 10er ist der Stempel verschmiert und bei 20er erscheint er auch unklar und unsauber, die Nachfrage, 3 Bieter, entsprechend gering. Einerseits. Andererseits machen Angebot und Nachfrage die Preise. Logisch, daß manche Marken häufiger angeboten werden, die Nachfrage nachläßt, mal etwas übersehen wird oder man auf die allerbeste Qualität wartet und 1.000 weitere Gründe. Mit anderen Worten, nicht alle auch sehr guten Angebote erzielen Preise über Michel und manche wertlosen, weil qualitativ völlig daneben, werden, auch mal völlig übertrieben, sehr hoch beboten und das macht sie nicht wertvoll. In der Philatelie gibt es nichts, was es nicht gibt.

Andererseits habe ich, weil andere z.B. nachlässig waren, schon so manches Schnäppchen gemacht.

Wertentwicklung und -beständigkeit mache ich also nicht an Wunschdenken fest, sondern daran, ob bestimmte Objekte die Nachfrage befriedigen können - und das ist bei den von mir präferierten zentrischen Vollstempeln (und anderem) bei weitem nicht der Fall. Eine positive Wertentwicklung nun aber an konkreten Erwartungen, auch zeitlich, festzumachen, ist einfach unrealistisch.

Fest steht aber, wir Sammler machen mit unserer Nachfrage dem Markt, was im vorliegenden Fall bedeutet, daß, wenn wir das rare sammeln, deren Verfügbarkeit weiter verknappen, die Preise also weiter steigen werden.

Briefmarkensammeln ist wie das richtige Leben: nicht einfach, vielleicht sogar im Gegenteil.